Manufaktur 83 – Gravelbike Modelle 2023

Eine ereignisreiche Saison neigt sich dem Ende und dieses Jahr hat die Gattung des Gravelbikes noch einmal klar und deutlich unterstrichen, dass sie aufgekommen ist, um zu bleiben! Auf Messen werden ihr mittlerweile ganze Hallenabschnitte gewidmet und auch die Veranstalter haben längst erkannt, dass sich Bike-Events rund um das Gravelbike herum hervorragend vom Publikum angenommen werden. Im neuen Jahr wird es auch neben neuen Gravelbike- und Bikepacking-Events auch viele neue Modelle auf dem Markt geben. Darunter auch die Gravelbike-Neuheiten von M83.

Nach wie vor ist zu beobachten, dass inzwischen nahezu jeder Fahrrad-Hersteller das Gravelbike in sein Portfolio aufgenommen hat und an der stark wachsenden Community antizipieren möchte.

Und so langsam können wir auch erste Trends ableiten, wohin sich das Gravelbike entwickelt und vor allem welche Modelle 2023 zu erwarten sind.

Und genau hier geben wir dir ein paar exklusive Einblicke in unsere M83 Gravelbike Modelle für die Saison 2023 und deren Ausstattungen.

Wir haben ja bereits auf der EUROBIKE 2022 unser neues Carbon Gravelbike Modell für 2023 vorgestellt: das VAGABUND PRO. Auf den Gravel Games in Herten (Zeche Ewald) hatten wir eine Testflotte mit verschiedenen Ausstattungen mit dabei. Dort konnten sich die Besucher von den Fahreigenschaften des VAGABUND PRO’s überzeugen. 

VAGABUND PRO

Neues Gravelbike Modell 2023: M83 Vagabund Pro

Was das VAGABUND PRO ausmacht:

Das VAGABUND PRO ist ganz klar für die Gravelbike Fahrer entwickelt, die tendenziell sportlicher unterwegs sein wollen, aber trotzdem ein Bike möchten, das die nötigen Reserven mitbringt, um auch im härteren Gelände gefahren werden zu können. Solltest du aber trotzdem eine gewisse Alltagstauglichkeit von deinem Gravelbike erwarten, dann ist das VAGABUND PRO mit seinen vielen Montagepunkten für Taschen, Flaschen, Trägersystemen oder Schutzbleche dein idealer Begleiter zwischen Sport und Abenteuer. Man muss dazu aber auch noch sagen, dass Dank der Geometrie das VAGABUND PRO mit einem zweiten Laufradsatz und schmäleren Reifen (mit weniger Profil) das Bike perfekt zum Endurance fahren schnell umgebaut werden kann.

Ausstattungsvarianten: VAGABUND PRO

Auf der EUROBIKE haben wir dieses Modell mit drei Ausstattungsvarianten angekündigt und nun eine vierte Ausstattungsvariante im Angebot. Fangen wir doch direkt mit der neusten Variante an.

VAGABUND PRO – Apex

Dieses Rad richtetet sich an unsere Kunden, die ein Bike im mittleren Preissegment suchen. So verfügt es neben der hochwertigen mechanischen  1×11 Schaltung von SRAM und dem Red Racing 900 Laufradsatz von Fulcrum auch über ein ergonomisches Cockpit von Ergotec. Mit 8,9 kg kommt das neue Gravelbike für 2023 auf ein geringes Gewicht. Ein absolutes Top-Bike, womit wir den Einstieg in unsere M83 Community schon bei 3.999,-€ beginnen.

Achtung!

Dieses Modell ist frühestens ab Sommer 2023 lieferbar. Sobald das Bike verfügbar ist, informieren wir dich über unseren Newsletter darüber.

VAGABUND PRO –  Rival eTap AXS Mullet

Wer in die Vorzüge der präzisen elektronischen Schaltung kommen möchte, sollte einen Blick auf dieses Modell werfen.  An diesem neuen Gravelbike für 2023 gibt es 12 Gangstufen und eine sagenhafte Schaltbandbreite von über 500 % dank des Mullet-Systems von SRAM. Die Cinturato Gravel M Reifen, die wir an all unseren neuen Gravelbikes 2023 verbauen, werden auf dem Red Racing 600 Laufradsatz von Fulcrum für ausreichenden Grip sorgen. Das Cockpit besteht aus dem Ergotec Rondonneur Lenker und Vorbau. Der Einstieg in die e-Schaltung beginnt bei uns schon bei 4.999,- €. Sobald das Bike verfügbar ist, informieren wir dich noch vor allen anderen über unseren Newsletter. Dieses Modell ist ab März 2023 lieferbar.

VAGABUND PRO – Campagnolo EKAR 1×13

Präzise und fein abgestimmt wird mit der Campagnolo EKAR durch 13 Gänge geschaltet. Durch die vielen Carbon-Teile an der EKAR gilt sie laut Hersteller außerdem als die leichteste Gravelbike-Gruppe. An diesem Bike ist so ziemlich alles aus Carbon, was man aus Carbon sinnvoll verbauen kann. So wird dieses Modell mit dem Carbon-Laufradsatz Shamal, welcher ebenfalls aus dem Hause Campagnolo stammt, bestückt. Auch das Cockpit und die Sattelstütze sind aus der leichten Kohlefaser hergestellt (von BEAST Components – handmade in germany) und bringt das neue Gravebike 2023 auf ein Leichtgewicht von gerade einmal 8,6 kg. Für 5.999,- € wechselt dieses Modell aus unserem Haus in deinen Besitz.

VAGABUND PRO – Force eTap AXS + Classified

Dürfen wir vorstellen: unsere Speerspitze unter den neuen Gravelbikes für 2023 aus Carbon. Selbstverständlich mit der präzisen und leichten Force AXS eTap, die sich mit 12 feinen Gangstufen durch ein leichtes Berühren der Schalthebel betätigen lässt. Aber auch hier haben wir wieder etwas Besonderes verbaut. Dank des CLASSIFIED- Systems, wird um den Faktor 0,65 zum Verhältnis des aktuell verbauten Kettenblattes ein virtuelles kleineres („zweites“) Kettenblatt (verbaut in der hinteren Nabe) geschaltet.  Nur mit dem Vorteil, dass kein zweites Kettenblatt und Umwerfer an der Kurbel verbaut sind. Die Vorteile liegen auf der Hand: weniger Pflege und mehr Gewichtsersparnis.

Dank dieses Systems haben wir technisch einen 2×12 Antrieb mit einer Schaltbandbreite von knapp 530 %. Abgerundet wird dieses Bike mit einem Carbon Cockpit und Sattelstütze der Carbon-Manufaktur BEAST, die ihre Carbon-Komponenten von Hand in Dresden fertigen. Wer ein Carbon Gravelbike der Extraklasse sucht, das keine Wünsche offen lässt, der kann für 7.799,-€ dieses exklusive Edelgefährt sein Eigen nennen. 

VAGABUND IRON

Gravelbike aus Stahl von M83: Vagabund Iron

Neben dem marktdominierenden Werkstoff Carbon nutzen wir als Manufaktur 83 auch den nachhaltigen Werkstoff Stahl. Für uns ist dieser Werkstoff der perfekte Rohstoff für das Gravelbike. Gekonnt verarbeitet ist er leichter als ein Aluminiumrahmen, flext grobe Untergründe spürbar besser weg als ein Carbonrahmen und ist oben drein sehr stabil und belastbar.

Stahl ist im Vergleich zu Carbon nahezu unzerstörbar.

Wenn der Rahmen unglücklich fällt, hat er maximal eine Beule und kann weitergefahren werden. Carbon muss im schlimmsten Fall entsorgt werden und das bedauerlicherweise als Sondermüll. Damit kommen wir zur nächsten positiven Eigenschaft: Stahl ist nachhaltig und wiederverwertbar. Ebenso fertigen wir all unsere Stahlrahmen in Deutschland in Kleinserie. Unser VAGABUND IRON werden wir deshalb im kommenden Jahr in den folgenden 3 Ausführungen anbieten.

Viele fragen uns, wie viel besser ist ein Rahmen aus Stahl im Vergleich zu einem Rahmen aus Carbon? Lasst es uns in Garantie ausdrücken. Ein Carbonrahmen hat 2 Jahre Garantie inkl. 4 Jahre Gewährleistung auf Rahmenbruch – Stahl hingegen hat eine lebenslange Garantie. 

Ausstattungsvarianten: VAGABUND IRON

VAGABUND IRON –  Rival eTap AXS Mullet

Wir haben unsere IRON Palette erweitert und mit diesem Modell ein neues Gravelbike für 2023 im Portfolio. Und das Beste: Das Rad lässt beim Einstieg in unsere Stahl-Gravelbike-Platte kaum einen Wunsch offen. Elektronische Funkschaltung aus dem Hause SRAM, Carbon Anbauteile inkl. Laufrädern werden hier mit einem handgemachten Stahlrahmen aus Deutschland kombiniert. 
An diesem neuen Gravelbike für 2023 gibt es 12 Gangstufen und eine sagenhafte Schaltbandbreite von über 500 % dank des Mullet-Systems von SRAM. Die Cinturato Gravel M Reifen, die wir an all unseren neuen Gravelbikes 2023 verbauen, werden auf hochwertigen Carbon-Leichtbau-Laufrädern für ausreichenden Grip sorgen. Aber auch das Cockpit besteht aus dem hauseigenen Carbon Parts und spart so ordentlich Gewicht ein. Mit diesem Setup bieten wir unseren Kunden nun auch den ersehnten Einstieg in die „Handmade in Germany“ Produkte gut 1.000,- günstiger als im Vorjahr mit 5.999,- €. Sobald das Bike verfügbar ist, informieren wir dich über unseren Newsletter darüber.

Möchtest du auf die Warteliste?

Für dieses Modell gibt es noch kein fixes Lieferdatum, aber wir schicken dir gerne eine Mail, sobald wir mehr Infos haben.

VAGABUND IRON – Campagnolo EKAR

Dieses IRON Modell ist unser absoluter Kundenliebling. Wir können es verstehen. Dieses Gravelbike ist ein ganz besonderes, da an diesem Rad keine einzige Komponente außerhalb der EU Zone gefertigt wurde. 
Das fängt schon mit der präzisen und fein abgestimmten Campagnolo EKAR an, die durch 13 Gangstufen schaltet. Durch die vielen Carbon-Teile an der EKAR gilt sie laut Hersteller außerdem als die leichte Gravelbike-Gruppe.
Wir ergänzen unser IRON mit dem Carbon-Laufradsatz Shamal der ebenfalls aus dem Hause Campagnolo stammt. Bei diesem neuen Gravelbike für 2023 verbauen wir auch wieder ein Carbon-Cockpit und die Carbon-Sattelstütze aus dem Hause BEAST. Diese werden von Hand in Dresden gefertigt und bringen das neue Gravebike 2023 auf ein Leichtgewicht von gerade einmal 9,6 kg. Für 6.999,- € wechselt unser Europäer und Kundenliebling den Besitzer.

VAGABUND IRON – Force eTap AXS + CLASSIFIED

Dürfen wir vorstellen: unser absolutes Topmodell unter all den neuen Gravelbikes 2023. Selbstverständlich mit der präzisen und leichten Force AXS eTap, die mit 12 feinen Gangstufen arbeitet. Im Grunde findet man an diesem Bike das komplette Setup unseres VAGABUND PRO Spitzenmodells, nur dass es sich an unserem herausragenden Stahl-Gravelbikerahmen befindet. 
Dank des CLASSIFIED- Systems, wird um den Faktor 0,65 zum Verhältnis des aktuell verbauten Kettenblattes ein virtuelles kleineres („zweites“) Kettenblatt (verbaut in der hinteren Nabe) geschaltet.  2×12 – Nur mit dem Vorteil, dass kein zweites Ritzel und Umwerfer an der Kurbel verbaut sind. Die Vorteile liegen auf der Hand: Weniger Pflege und mehr Gewichtsersparnis. Abgerundet wird dieses Bike mit einem Carbon-Cockpit und Sattelstütze der Carbon-Manufaktur BEAST, die ihre Carbon-Komponenten von Hand in Dresden fertigen. Wer ein Stahl-Gravelbike mit Unikat-Garantie in der Extraklasse sucht und keine Wünsche offen lässt, der kann für 8.199,-€ dieses exklusive Edelgefährt sein Eigen nennen.

Das war unser Auszug zu den neuen Gravelbikes 2023, wenn du mehr über uns und unsere Bikes erfahren möchtest, schau gerne auf unserer Website vorbei oder abonniere unseren Newsletter. Hier halten dich immer Up to Date und bieten unserer Newsletter Community exklusive Aktionen an. 

Wir freuen uns auf deinen Besuch, dein M83-Team.

Gravelbike-Magazin Beitrag von
Benjamin

Ben ist Co-Founder von M83 und fährt meist auf unseren Prototypen durch die Gegend. Er liebt es, mit dem Gravelbikes auf Flow-Trails zu fahren und technisch anspruchsvollere Strecken zu abzufahren.

Foto des Autors

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00 

Warteliste

Wir benachrichtigen dich als Erster, sobald die neuen Gravelbike Modelle lieferbar sind.

Datenschutzerklärung